Digitalisierung heißt das Wort der Gegenwart.

Die Digitalisierung hat unser Leben voll erfasst, sowohl beruflich, als auch privat. Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert.

Die Folge ist eine Ansammlung von Daten und die daraus resultierende Frage, wie wir damit umgehen.

Große Unternehmen arbeiten längst mit vernetzten Systemen, um deren Pflege sich ganze IT-Abteilungen kümmern. Dank Cloud-Lösungen erreicht dieser Trend mittlerweile auch kleine und mittelständische Betriebe, für die es bisher wegen mangelnder Ressourcen unmöglich war, daran teilzuhaben. Viele können nun aber von den neuesten Technologien profitieren und ihre Arbeitsabläufe optimieren. Dabei stellt sich für viele die Frage nach der „idealen“ digitalen Transformation.
  
Kurzum: es gibt keinen optimalen Fahrplan zum digitalisierten Unternehmen, denn Unternehmen sind unterschiedlich und einzigartig und somit schwer vergleichbar. Natürlich lassen sich aus der Erfahrung bestimmte Stadien und Stufen der Digitalisierung ableiten – dies gilt für das Unternehmen als Ganzes, aber auch für einzelne Aspekte wie Mobilität, Sicherheit oder Big Data. Zusammengenommen bilden die Stufen eine Art Leiter entlang der digitalen Evolution.

"Digi Starter"

Die erste Stufe beginnt mit den sogenannten „Digi Startern.“ Diese Unternehmen befinden sich in der Orientierungsphase, sind häufig noch etwas skeptisch gegenüber Digitalisierungsthemen und haben bisher wenig Anknüpfungspunkte an die IT. Bisweilen sind hier noch ein einfaches Mobiltelefon, E-Mail, Scanner und PC zu finden. Empfehlenswerte weitere Schritte für diese Gruppe: Smartphone, eine einfache Website, Office-Anwendungen in der Cloud, ein regelmäßiges Backup und ein CRM-Programm (Customer-Relationship-Management), ein effizienter Virenschutz und - vielleicht das Wichtigste - die Umstellung auf IP-Telefonie als Voraussetzung für weitere digitale Schritte.

"Digi Professionals"

Die „Digi Professionals“ haben sich bereits auf das digitale Umfeld eingelassen. Meist gehen sie sehr fokussiert einzelne Themen an und testen den praktischen Mehrwert. Stimmt dieser, gehen sie das nächste Thema an. Ein sinnvoller Step-by-Step-Ansatz. Die „Professionals“ haben bereits auf IP-Telefonie umgestellt, sie nutzen Office aus der Cloud, legen ihre Daten Backups in der Cloud ab, arbeiten zum Teil mobil mit Tablets, betreiben Online-Shops und verfügen oft über ein mobiles, integriertes CRM. Die fortgeschrittenen Unternehmen dieser Gruppe verfügen über ein eigenes Sharepoint-Portal, koppeln ihre Social-Media-Strategie an die allgemeinen Geschäftsstrategie, verwenden automatische Vertragsabwicklung im CRM, setzen verstärkt auf Sicherheitsmaßnahmen und verfügen über virtuelle Server in hochverfügbaren Datencentern. Anders formuliert: diese „professionellen“ Unternehmen befinden sich mitten im digitalen Evolutionsprozess.

Maßgeschneiderte IT-Lösungen.

Wir bieten Unternehmen unterschiedlicher Größen maßgeschneiderte IT-Lösungen und helfen sowohl bei deren effizienten Einführung als auch kontinuierlichen Weiterentwicklung. Denn um dem digitalen Wandel erfolgreich zu begegnen, sind eine langfristige digitale Strategie und ein solides Konzept notwendig.

top